Mehrparteienhäuser

Gemeinschaftliche Erzeugungsanlagen

Clean Capital Vortrag über "Die Novelle am praktischen Fallbeispiel - Chancen, Potentiale, Risiken"

Auf der Fachtagung der E-Control "Gemeinschaftliche Nutzung von Stromerzeugungsanlagen" vom 24. Oktober 2017 präsentierte unser gewerblicher Geschäftsführer DI Mag. Reinhold Richtsfeld einem hoch interessierten Fachpublikum ein praxisorientiertes Modell zum Thema gemeinschaftliche Erzeugungsanlagen und erläuterte die kleine Ökostrom-Novelle für Mehrparteienhäuser an einem praktischen Fallbeispiel mit Hinblick auf Chancen, Potentiale und Risiken.

Die Fachtagung löste ein großes Interesse aus, da die im Sommer vom Parlament beschlossene kleine Ökostromnovelle zum Thema gemeinschaftliche Stromerzeugungsanlagen für Mieter und Wohnungseigentümer die gemeinschaftliche Nutzung von selbst erzeugtem Strom leichter macht.

Photovoltaik-Strom wird künftig einfacher verteilt, verbraucht und abgerechnet werden. Diese neuen Möglichkeiten werfen auch viele Herausforderungen auf, neue Chancen und Potentiale entstehen durch die Novelle. So war auch das Thema Rechte, Pflichten und Möglichkeiten für Eigentümer und Mieter eines der Themen, die bei dieser Veranstaltung der E-Control diskutiert wurde.

Die Präsentation von Reinhold Richtsfeld „Die Novelle am praktischen Fallbeispiel – Chancen, Potentiale, Risiken“ und alle weiteren Präsentationen der Fachtagung zum Thema Stromerzeungsanlagen stehen auch als Download unter https://www.e-control.at/gemeinschaftliche-nutzung-von-stromerzeugungsanlagen zur Verfügung.

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie uns gerne unter office@cleancapital.at


Thema PV für Gemeinschaftsanlagen in der Broschüre "Mehr Sonnenstrom für Österreich - Neuerungen der kleinen ÖSG-Novelle"

Wir weisen Sie gerne auch auf die öffentliche Broschüre des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft mit dem Titel "Mehr Sonnenstrom für Österreich - Neuerungen der kleinen ÖSG-Novelle" hin, die zum Thema Photovoltaik für Gemeinschaftsanlagen erste Fragen klärt. Die Broschüre steht zum Download unter www.pvaustria.at/novelle-oekostromgesetz zur Verfügung. Sie beinhaltet alle wesentlichen Informationen zur kleinen Novelle des Ökostromgesetzes.

Wenn Sie aus dem Bereich Generalplanung, Architektur, gewerbliche oder gemeinnnützige Bauträger und Wohnungsgenossenschaften oder Eigentümergemeinschaften kommen und Interesse haben, ein Mehrparteiengebäude mit einem kosteneffizienten und umweltfreundlichen Sonnenstromkraftwerk auszustatten und mehr über die Möglichkeiten wissen möchten, steht Ihnen unser Herr DI Mag. Reinhold Richtsfeld unter der Telefonnummer +43 50 264 - 110 gerne mit umfassender Expertise zur Seite.


Clean Capital Newsletter zum Thema "Photovoltaik für Mehrparteienhäuser"

Möchten Sie zum Thema Gemeinschaftliche Erzeugungsanlagen am laufenden bleiben? Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter - PV Mehrparteienhäuser zu diesem Thema mit Angabe Ihrer Emailadresse - wir informieren Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten oder erfolgreiche Mehrparteienhaus-Referenzen.
Zurück zum Seitenanfang